Bibliothekswissenschaft als Profession – BibFunk-Gespräch mit Hans-Christoph Hobohm

Beitragsbild: Homepage der Fachhochschule Potsdam, 1998. (Screenshot aus der Waybackmachine) / Aufgenommen wurde der Podcast am 25. Februar 2021 im Internet.

Hans Christoph Hobohm ist Professor für Bibliothekswissenschaft an der Fachhochschule Potsdam. Bibliothekar wurde er eher zufällig, prägte dann aber ein Vierteljahrhundert lang die Bibliotheks- und Informationswissenschaft in Deutschland maßgeblich. Wir sprechen über die beiden großen Themen seiner Professur, Management und New Librarianschip, über mögliche Aufgaben der Zukunft für die Informationswissenschaft, über Komplexität und die Notwendigeit, in unserem Beruf immer wieder über den Tellerrand zu schauen.

Die erwähnten Personen, Institutionen und Webseiten

Text und Podcast stehen unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name der Urheberin soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Für den Text: Gabi Fahrenkrog. Für den Podcast: Gabi Fahrenkrog und Hans-Christoph Hobohm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.